Pressemitteilung
Zwei Baustarts in Gateway Gardens

20. September 2010

Unternehmenszentrale Condor und Hauptniederlassung Imtech werden errichtet

Im Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens beginnen zeitgleich auf zwei Grundstücken Bauarbeiten. Für den Gebäudedienstleister Imtech Deutschland entsteht eine neue Hauptniederlassung und Condor erhält eine neue Unternehmenszentrale am Frankfurter Flughafen.

Im südlichen Quartier Cortes lässt die LIP Ludger Inholte Projektentwicklung (Hamburg) ein siebengeschossiges Bürogebäude für den technischen Gebäudeausstatter Imtech errichten. Ausführender Generalunternehmer auf dem 4.300 m² großen Grundstück an der Amelia-Mary-Earhart-Straße ist die BAM Deutschland AG. Auf rund 15.000 m² Mietfläche wird das Gebäude Raum für über 500 Arbeitsplätze bieten. Nachdem die LIP im März 2006 die neue Imtech Deutschlandzentrale an der Hammer Straße in Hamburg und nur zwei Jahre später die neue Imtech Hauptniederlassung in Düsseldorf fertiggestellt hat, ist die Fertigstellung der neuen Imtech Hauptniederlassung Frankfurt für die Region West für Ende Januar 2012 vorgesehen.

Im Quartier Mondo realisieren die OFB Projektentwicklung und die Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft die neue Unternehmenszentrale des Condor Flugdienstes. Auf ca. 10.400 m² Mietfläche werden in einem ebenfalls siebengeschossigen Gebäude unter anderem ein Flight-Operation-Center und ein Schulungszentrum mit einer Simulationseinheit eingerichtet. Neben den Flächen für Condor stehen zusätzlich 3.000 m² zur kleinteiligen Vermietung zur Verfügung. Im Erdgeschoss sind ein Café und ein öffentliches Restaurant vorgesehen, das sich zum Park hin öffnet. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für das Frühjahr 2012 geplant.

Condor wird in Gateway Gardens ca. 380 Bodenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter beschäftigen und die Einsatzbesprechungen der rund 2.000 Crewmitglieder vor den Flügen durchführen. Die Crews erreichen auf kurzem Weg den für sie eingerichteten Sicherheits-Check am Tor 1 und das Vorfeld. Zusätzlich wird für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Parkhaus mit rund 700 Stellplätzen errichtet.