Pressemitteilung
Luftbrückenpilot besucht Understanding-
Workshop

02. April 2012

Gail Halvorsen berichtet von den Anfängen der deutsch-amerikanischen Freundschaft

Im Rahmen des Schülerprojekts UnderstandinG 2012 fand am vergangenen Wochenende der zweite Workshop zur Gestaltung des Wachhäuschens in Gateway Gardens statt. Besonderes Highlight für die Schüler war der Besuch des Zeitzeugens Gail Halvorsen, der eigens aus den USA anreiste. Der 91-jährige berichtete von den Erfahrungen, die er während der Berliner Luftbrücke in Gateway Gardens und Berlin gesammelt hat, sowie von Freundschaften, die in dieser Zeit entstanden sind und bis heute bestehen.
Gail Halvorsen prägte als Berlin Candy Bomber die Anfänge der deutsch-amerikanischen Freundschaft, indem er Süßigkeiten an kleinen Fallschirmen für die hungernden Kinder im eingeschlossenen Berlin abwarf.

Der Luftwaffenpilot über das Projekt UnderstandinG: Die Gestaltung des Wachhäuschens bietet eine Chance die Geschichte fortzuschreiben. Wir haben hier in Gateway Gardens gelebt und in den Deutschen gute Freunde gefunden. Ich hoffe, dass die Teilnehmer gute Ideen zur Gestaltung entwickeln und Freundschaften über das Projekt hinaus entstehen.

Steve Valk von der künstlerischen Leitung des diesjährigen UnderstandinG-Programms: Es ist toll, wie Gail Halvorsen mit seiner Lebensgeschichte die Kreativität der Jugendlichen anregt. Die Luftbrücke ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte von Gateway Gardens, jetzt ist es unsere Aufgabe den Bogen zur Zukunft zu spannen, um ein anspruchsvolles Konzept zur Gestaltung des Wachhäuschens zu erarbeiten.

Das Projekt UnderstandinG 2012 beinhaltet insgesamt fünf Workshops, in denen deutsche und amerikanische Schülerinnen und Schüler unter dem Titel Ein Tor als Verbindung von Vergangenheit und Zukunft ein Gestaltungskonzept für das Wachhäuschen der ehemaligen U.S.-Wohnsiedlung Gateway Gardens entwickeln.
Die künstlerische Leitung haben Professor Heiner Blum von der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Offenbach und Steve Valk, der frühere Chefdramaturg des Frankfurter Balletts und Gründer von r.i.c.e. Agency for Social Choreography. Schwerpunkte sind die Vergangenheit als amerikanische Housing-Area in der Zeit von 1945 bis 2005 sowie die Zukunft von Gateway Gardens als Business Hub und Teil der Frankfurt Airport City.

Schirmherren des Understanding Projekts sind US-Generalkonsul Edward M. Alford und Stadtkämmerer Uwe Becker.

Das Gestaltungskonzept wird am 6. Oktober 2012, dem deutsch-amerikanischen Freundschaftstag, im Kaisersaal des Frankfurter Römers präsentiert.